Das Kloster und sein Umfeld. Die Abtei Niederaltaich in ihrem Beziehungsgefüge vom 8. bis zum 18. Jahrhundert

Das Kloster und sein Umfeld. Die Abtei Niederaltaich in ihrem Beziehungsgefüge vom 8. bis zum 18. Jahrhundert.


Abtei Niederaltaich
19. bis 21. Juni 2014

Auch wenn ein Kloster grundsätzlich ein Ort ist, in dem man sich der Welt entzieht, um ganz für Gott zu leben, kann es als Institution auf Dauer doch nicht völlig isoliert von seiner Umwelt existieren. Die Fachtagung will mit umfassendem Zugriff und in einer Langzeitperspektive diejenigen äußeren Instanzen betrachten, die für die Entwicklung der Abtei Niederaltaich von ihrer Gründung bis zur Säkularisation von Bedeutung waren: nahe und ferne, hohe und niedrige, geistliche und weltliche. Ziel ist es, die Einbettung des Klosters in ein komplexes Beziehungsgefüge deutlich zu machen, in dem es sowohl gebender wie auch nehmender Teil war.

Programm

Donnerstag 19. Juni 2014

18:15 Abendessen
19:00 Eröffnung
19:30 Johannes Molitor (Bischofsmais): Die Geschichte des Klosters Niederaltaich in der Forschung. Ein Überblick

Freitag 20. Juni 2014

9:00 Prof. Dr. Roman Deutinger (München): Vom Rhein zur Donau: Akteure der Gründung
10:00 Dr. Hubertus Seibert (München): Schutz, Besitz, Gefolgschaft, Gebet. Die Beziehungen der Abtei zu Königtum und Reich (9.-12. Jahrhundert)
11:00 Prof. Dr. Jürgen Dendorfer (Freiburg i. Br.): Die Abtei und ihre Vögte im Hochmittelalter

12:15 Mittagessen

13:30 Führung durch das Kloster

15:15 PD Dr. Roman Zehetmayer (St. Pölten): Stellung und Besitz der Abtei in Österreich
16.15 Prof. Dr. Dieter Weiß (München): Die Abtei und die Bischöfe von Bamberg
17:15 Dr. Herbert Wurster (Passau): Die Abtei und das Bistum Passau in der Frühen Neuzeit

18:15 Abendessen

19:30 Möglichkeit zur Teilnahme an der Komplet bzw. Pannychida

20:15 Öffentlicher Abendvortrag
Dr. Ernst Schütz (Offenberg): Zwischen Selbstvergewisserung und öffentlicher Wahrnehmung: Corporate Identity und Corporate Image des Klosters Niederaltaich im 18. Jahrhundert

Samstag 21. Juni 2014

9:00 Prof. Dr. Franz Fuchs (Würzburg): Hartmann Schedel zu Besuch in Niederaltaich. Zur Geschichte der Klosterbibliothek im 15. Jahrhundert
10:00 PD Dr. Martin Hille (Passau): Herr vieler Diener und Diener vieler Herren. Zu den Beziehungen zwischen der Abtei Niederaltaich und ihren Grundholden im 16. und 17. Jahrhundert
11:00 Dr. Stephan Deutinger (München): Wie Mönche streiten. Der Konflikt zwischen Niederaltaich und Tegernsee um den Primat im 18. Jahrhundert

12:15 Mittagessen

Tagungsleitung: Prof. Dr. Roman Deutinger und Dr. Stephan Deutinger

Tagungsgebühr: 150 € einschließlich zwei Übernachtungen und allen Mahlzeiten, 85 € einschließlich je zwei Mittags- und Abendmahlzeiten.
Der Eintritt zum öffentlichen Abendvortrag am Freitag ist frei.

Anmeldung:

Gäste- und Tagungshaus St. Pirmin der Abtei Niederaltaich, 94557 Niederalteich
Tel.: 09901 / 208-6 (am besten werktags 9-12 Uhr)
Fax: 09901 / 208-250
Mail: st.pirmin_AT_abtei-niederaltaich.de
Online: http://www.abtei-niederaltaich.de/veranstaltungen/online-anfrageformular/

via Stephan Deutinger in der Mailingliste „Geschichte Bayerns“
http://histbav.hypotheses.org/2006


Maria Rottler

Administratorin der Gemeinschaftsblogs Ordensgeschichte und Geschichte Bayerns; Netzwerke gelehrter Mönche. St. Emmeram im Zeitalter der Aufklärung (Tagungsblog "Frobenius Forster"); Roman Zirngibl (Benediktiner in St. Emmeram, Historiker, Archivar)

More Posts - Website

Follow Me:
TwitterFacebookGoogle Plus

Das könnte dich auch interessieren...

1 Reaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.