Doktoranden- bzw. Nachwuchsseminar für Cistercienserforschung (EUCist 8) in Heiligenkreuz (13./15.2.2014)

Im Mittelpunkt des Kolloquiums steht – wie bei Doktorandenworkshops 2009 und 2012 – die Präsentation und möglichst offene Diskussion von Dissertationsprojekten über Cistercienser. Gewünscht werden explizit Werkstattberichte über noch nicht abgeschlossene Arbeiten, die nicht nur auf Ergebnisse, sondern auch auf offene Fragen und methodische Probleme eingehen.
Besonders gesucht sind Projekte aus der Theologie, Kirchengeschichte und neueren cisterciensischen Ordensgeschichte. Vorgesehen sind deutsche oder englische Vorträge von maximal 30 Minuten mit anschließender Diskussion von 30 Minuten. Die Meldung (mit einer kurzen Darstellung des Projektes und kurzen Hinweisen zur Person) bitte per email bis zum 7. Januar 2014 an nota at schachenmayr.net.
Das Kolloquium wird geleitet von Jörg Oberste, Professor für Mittelalterliche Geschichte und Historische Hilfswissenschaften an der Universität Regensburg, und P. Alkuin Schachenmayr O.Cist., Professor für Kirchengeschichte und Vorstand des Forschungsinstitutes EUCist. Tagungsort ist das Stift Heiligenkreuz, ein lebendiges Cistercienserkloster im Wienerwald mit vielen Mönchen.


Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.