Die „Cartha fundatorum“ (1519) des Benediktinerklosters Mehrerau von Jakob Mennel

Als ich für die Wikisource-Seite über den Historiker Jakob Mennel Kontakt mit dem Vorarlberger Landesarchiv aufnahm und die Digitalisierung der von Mennel 1519 dem Abt Kaspar Habersto gewidmeten „Cartha fundatorum“ anregte, ahnte ich nicht, wie bald mein Wunsch in Erfüllung gehen sollte. Als Archivale des Monats September 2013 wurde das Stück kurz gewürdigt. Beigegeben ist ein Komplettdigitalisat als PDF. Zum Inhalt schreibt Alois Niederstätter: Der erste Abschnitt „ist die authentische, von Mennel mit seinem Wappen „beglaubigte“ Wiedergabe einer illustrierten, im Original nicht mehr erhaltenen Gründungsgeschichte des Klosters. Genealogische Erörterungen des Verfassers über die in dieser charta vetustissima genannten Personen sowie ein Exkurs über die Herkunft des Namens „Bregenz“, das Wirken der hl. Kolumban und Gallus sowie der seligen Habarilla bilden den zweiten Teil. Mit einem Katalog regional verehrter bzw. den im Text genannten Adelsgeschlechter zugehöriger Heiliger schließt die „Cartha““. Um eine Beschäftigung mit dieser bemerkenswerten, von der Forschung eher selten beachteten historiographischen Quelle und ihrer hochmittelalterlichen Vorlage weiter zu fördern, wäre es dringend wünschenswert, wenn die von Niederstätter betreute Arbeit von Christoph Walter Gmeinder: Jakob Mennels „Cartha Fundatorum“ des Klosters Mehrerau bei Bregenz. Masch. Diplomarbeit Innsbruck 2006 (Ausgabe des Texts S. 33-52 mit deutscher Übersetzung), ebenfalls online verfügbar wäre. Für die Auslandsfernleihe (!) stehen nur Exemplare in der ÖNB Wien und in der UB Innsbruck zur Verfügung.


Klaus Graf

Historiker und Archivar, Blogger

More Posts - Website

Follow Me:
Google Plus

Das könnte Dich auch interessieren...

1 Antwort

  1. 13. November 2013

    […] gemacht, wenn die Bibliothek kein eigenes Angebot unterhielt. Jüngst ließ sich sogar ein Archiv erweichen. Fragen kostet […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.