Ausstellung zur mittelalterlichen Schrift- und Buchkultur in den Zisterzienserklöstern der Oberpfalz

Die Provinzialbibliothek Amberg lädt seit dem 12. Juni 2015 zum Besuch der Ausstellung „Mittelalterliche Schriftkultur. Schriftlichkeit und Buchproduktion in den Oberpfälzer Zisterzienserklöstern bis zu ihrer Aufhebung im 16. Jahrhundert“ in den barocken Lesesaal im ehemaligen Maltesergebäude ein.

Die Ausstellung befasst sich mit den mittelalterlichen Schreibstuben und Bibliotheken der beiden Männerklöster Waldsassen und Walderbach sowie den beiden Nonnenkonventen Pielenhofen und Seligenporten. In den Vitrinen werden z.T. erstmals öffentlich gezeigte Exponate aus dem eigenen Haus, dem Staatsarchiv Amberg, der Universitätsbibliothek Nürnberg-Erlangen sowie der Bayerischen Staatsbibliothek München präsentiert. Die zahlreichen Handschriften vermitteln einen repräsentativen Überblick über die verschiedenen Schriftprodukte der vier mittelalterlichen Skriptorien und Kanzleien. Auch der Walderbacher Buchbinderei und den darin gefertigten spätgotischen Einbänden sind zwei Vitrinen mit Objekten rund um die Buchherstellung gewidmet. Dauerhaft dokumentiert werden die Ergebnisse der Ausstellung durch einen reich bebilderten Begleitband, der vor Ort oder über die Provinzialbibliothek Amberg erworben werden kann.

Will du roslein Farb schreiben…“

Praxisorientierte Einblicke in den Betrieb einer mittelalterlichen Schreibstube bieten mehrere Stellwände, die von einer Studentengruppe der Universität Regensburg unter Leitung von Jirka Petrášek und Christian Malzer erarbeitet und gestaltet wurden. Sie sind das Ergebnis eine Paläographieübung, die sich im Wintersemester 2013/14 mit dem sogenannten Amberger Malerbüchlein befasste. Bei diesem Werk handelt es sich um eine Sammlung von über 40 deutschsprachigen und zwei lateinischen Farbrezepten, die als Teil einer spätmittelalterlichen Sammelhandschrift aus Waldsassen erhalten sind.

Wer weitere Einblicke in die reiche Buch- und Schriftkultur sowie die umfangreichen Bestände der Provinzialbibliothek Amberg gewinnen möchte, ist herzlich eingeladen die Ausstellung zusammen mit dem 3. Oberpfälzer Klostersymposion „ARMARIUM. Buchkultur in Oberpfälzer Klöstern“ am 3. und 4. Juli 2015 in der Provinzialbibliothek Amberg zu besuchen. Auch die Farbrezepte werden dort in einem Vortrag von Frau Johanna Sternecker behandelt.

Öffnungszeiten der Ausstellung

Die Ausstellung läuft noch bis zum 23. Juli 2015. Der Eintritt ist frei.

Montag bis Donnerstag: 10.00 – 12.30 Uhr und 13.30 – 16.00 Uhr

Freitag: 10.00 – 12.30 Uhr

Feiertags geschlossen

Gruppenanmeldungen und Führungen nach Vereinbarung auch außerhalb der Öffnungszeiten

Begleitband

Christian Malzer: Mittelalterliche Schriftkultur. Schriftlichkeit und Buchproduktion in den Oberpfälzer Zisterzienserklöstern bis zu ihrer Aufhebung im 16. Jahrhundert, Amberg 2015 – Preis: 8,90 € (beziehbar unter: http://www.provinzialbibliothek-amberg.de)

Den Flyer zur Ausstellung finden Sie hier.


Christian Malzer

Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Wald- und Umweltpolitik der Technischen Universität München

More Posts - Website

Das könnte dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.