Ulrich Lehner: Klosterkerker – Mythos und Realität (Vortrag in Straubing)

Straubing, Gäubodenmuseum
Donnerstag 11. Juni, 19.30 Uhr

Was in den frommen Heiligenlegenden nicht vorkommt: Das „gottgeweihte“ Leben hatte seine Schattenseiten. In den Klöstern waren Missbrauch, Ausschweifungen, ja sogar Kapitalverbrechen durchaus keine Seltenheit. Doch wie ging man damit um? Wenig bekannt ist, dass viele Ordensgemeinschaften ein ausgeklügeltes System von Strafkatalogen, Verfahrensregeln und teilweise drakonischen Maßnahmen entwickelten, um moralische Vergehen zu ahnden. Zum Repertoire gehörten Kerkerhaft und zuweilen auch Folter.
Prof. Dr. Ulrich L. Lehner, Professor für Religions-und Theologiegeschichte an der Marquette University in Milwaukee USA, Mitglied am Princeton Institute for Advanced Study und der Europäischen Akademie der Wissenschaften und Künste, hat in europäischen Archiven brisantes Material zu Klosterkerkern gefunden. Er hat seine Erkenntnisse in einem Buch zusammengefasst „Mönche und Nonnen im Klosterkerker. Ein verdrängtes Kapitel Kirchengeschichte“ und referiert hierzu auf Einladung des Historischen Vereins für Straubing und Umgebung am Donnerstag, 11. Juni um 19.30 Uhr im Vortragssaal des Gäubodenmuseums. Bei freiem Eintritt sind Vereinsmitglieder und Interessierte zum Besuch dieser Veranstaltung eingeladen.

ulrichlehner

Prof. Dr. Ulrich L. Lehner, Religious History and Historical Theology, Marquette University, Milwaukee USA http://mu.edu/theology/lehner.shtml

More Posts


Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.