Dominikaner und Franziskaner in Bozen

Der Südtiroler Historiker Hannes Obermair, seit 2009 Leiter des Stadtarchivs Bozen, hat sich um Open Access in außergewöhnlichem Ausmaß verdient gemacht. Aufsätze in reicher Fülle und einige Bücher stehen auf Academia.edu im Volltext zur Verfügung. Seine monumentale zweibändige Regesten-Edition Schriftlichkeit und urkundliche Überlieferung der Stadt Bozen bis 1500 kann in Form von PDFs heruntergeladen werden und stellt wertvollstes Quellenmaterial auch zur Geschichte der beiden Mendikantenkonvente, die es seit dem 13. Jahrhundert in Bozen gab, bereit. Sein ambitioniertes Projekt BOhisto offeriert mit den Bozener Ratsprotokollen bereits einen bemerkenswerten Quellenschatz online.

Dass die meisten Veröffentlichungen des Bozener Stadtarchivs auch online Open Access zu haben sind, ist auch für die ordensgeschichtliche Forschung bedeutsam, denn der maßgebliche Sammelband zum Bozener Dominikanerkloster, ein prachtvoll illustrierter umfangreicher Katalogband aus dem Jahr 2010, ist ebenfalls als PDF abrufbar. Hier liegt der Schwerpunkt zwar auf der eindrucksvollen Ausstattung (insbesondere Fresken in Kirche und Kreuzgang) und baulichen Nutzung, es gibt aber auch Beiträge zur Klostergeschichte, darunter auch einen zur Klosterbibliothek.

Während das Dominikanerkloster 1784 aufgehoben wurde, besteht das Franziskanerkloster bis heute. Bei einem Aufenthalt in Bozen durfte ich nicht nur Hannes Obermair persönlich kennenlernen, ich konnte auch den höchst aufschlussreichen „Doktorenfries“ aus dem beginnenden 16. Jahrhundert (Bilder), den Obermair in seinem Aufsatz Frühes Wissen 2008 würdigte, selbst in Augenschein nehmen. Die Pflege der Literaturgeschichte des eigenen Ordens um 1500 war nicht nur eine Angelegenheit des benediktinischen „monastischen Historismus“. Sie findet sich auch bei den Bettelorden. Für dieses retrospektive Phänomen ist das Bozener Wandgemälde, das berühmte Schriftsteller der Franziskaner zeigt, ein wohl singuläres Bildzeugnis.


Klaus Graf

Historiker und Archivar, Blogger

More Posts - Website

Follow Me:
Google Plus

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.