Die Chronik der Magdalena Kremerin im interdisziplinären Dialog: Tagungsbericht online

Vom 23. bis 25. Mai 2013 fand in Kirchheim unter Teck die Tagung Die Chronik der Magdalena Kremerin im interdisziplinären Dialog statt; veranstaltet wurde sie vom Institut für Geschichtliche Landeskunde und Historische Hilfswissenschaften der Universität Tübingen, dem Stadtarchiv Kirchheim unter Teck und dem Geschichtsverein der Diözese Rottenburg-Stuttgart.

Ein Bericht von Frederic Menke und Agnes Müller (Tübingen) ist nun bei H-Soz-u-Kult online:
Frederic Menke / Agnes Müller, Tagungsbericht Die Chronik der Magdalena Kremerin im interdisziplinären Dialog. 23.05.2013-24.05.2013, Kirchheim unter Teck, in: H-Soz-u-Kult, 27.09.2013, http://hsozkult.geschichte.hu-berlin.de/tagungsberichte/id=5040.

 

Programm

Sektion 1: Landesherrschaft, Kloster und Stadt

Sabine von Heusinger, Köln: Moderation

Georg Wendt, Tübingen: Eine Nonne im Dienste Württembergs? Magdalena Kremerin und das Eberhard’sche Landeskirchenregiment

Roland Deigendesch, Reutlingen: Der Konvent des Klosters St. Johannes Baptista in Kirchheim im Spiegel von Reformchronik und Nekrolog

Maria Magdalena Rückert, Ludwigsburg: Schenkungen, Stiftungen, Kaufgeschäfte – Zum Wirtschaftsgebahren der Dominikanerinnen von Kirchheim und Gotteszell

Sektion 2: Geistliches Leben und Klosterreform

Cristina Andenna, Dresden: Moderation

Gisela Muschiol, Bonn: Kloster Kirchheim im Reformnetzwerk der Dominikanerinnen

Sigrid Hirbodian, Tübingen: Gefahr, Entbehrung und Rettung aus höchster Not: Die Reform des Kirchheimer Dominikanerinnenklosters im 15. Jahrhundert aus der Sicht der Magdalena Kremerin (öffentlicher Abendvortrag)

Stefanie Monika Neidhardt, Tübingen: „Aber darnach wurt dem kind das erbe und die rut wurt in das fur geworffen“ – Frömmigkeit im Kirchheimer Konflikt

Sektion 3: Kloster, Bildung und Kunst

Wolfgang Zimmermann, Karlsruhe: Moderation

Werner Williams-Krapp, Augsburg: Ordensreform im 15. Jahrhundert und die Literarisierung dominikanischer Nonnen. Zum Bildungshintergrund der Magdalena Kremerin

Nigel Palmer, Oxford: Die Kirchheimer Chronik der Magdalena Kremerin aus literaturwissenschaftlicher Sicht

Anne Winston-Allen, Carbondale: „Ein swester was vunder den von syl, die konde wol textur schreiben vund ouch molen“. Magdalena Kremerin als Buchmalerin

Eva Schlotheuber, Düsseldorf: Abschlussdiskussion und Zusammenfassung

 


Magdalana Kremerin: http://beacon.findbuch.de/seealso/pnd-aks?format=sources&id=143690981 (GND: 143690981).

 


Maria Rottler

Administratorin der Gemeinschaftsblogs Ordensgeschichte und Geschichte Bayerns; Netzwerke gelehrter Mönche. St. Emmeram im Zeitalter der Aufklärung (Tagungsblog "Frobenius Forster"); Roman Zirngibl (Benediktiner in St. Emmeram, Historiker, Archivar)

More Posts - Website

Follow Me:
TwitterFacebookGoogle Plus

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.