Frage: Cover fuer Klosterkerker-Buch

Liebe Kollegen, ich habe eben das Manuskript fuer ein Buch ueber Praktiken von Strafverfolgung und Bestrafung (incl. Klosterkerker) in zentraleuropaeischen Kloestern, 1600-1800 abgeschlossen. Allerdings zerbreche ich mir den Kopf ueber ein geeignetes Cover.

Das Buch wird Ende des Jahres bei Wipf/Stock-Cascade Books erscheinen.

Ich bitte um Anregungen und danke herzlich im voraus!

U.L.


ulrichlehner

Prof. Dr. Ulrich L. Lehner, Religious History and Historical Theology, Marquette University, Milwaukee USA http://mu.edu/theology/lehner.shtml

More Posts

Das könnte Dich auch interessieren...

12 Antworten

  1. Neuerscheinung: Ulrich L. Lehner, Monastic Prisons and Torture Chambers: Crime and Punishment in Central European Monasteries, 1600-1800, Eugene/OR: Cascade Books 2013:
    http://ordensgeschichte.hypotheses.org/6197

  2. Klaus Graf sagt:

    Allerliebst auch die Illustration zur antiklerikalen Erzählung Adelinde in Ehrmanns Einsiedlerinn 1793

    http://books.google.de/books?id=Yy9MAAAAcAAJ&pg=PA2

  3. Klaus Graf sagt:

    Sicher gibt es eine historische Darstellung von Juan de la Cruz im Klosterkerker. Nichts weiß ich über die Herkunft von

    http://devotosvirgendelbuensuceso.blogspot.de/2011/04/las-fundadoras-son-encarceladas.html

  4. Klaus Graf sagt:

    Eine polemische Darstellung eines Klosterkerkers aus dem 18. Jahrhundert (ein besseres Digitalisat gibts sicher leicht, falls geeignet):

    http://books.google.de/books?id=RuMFAAAAQAAJ&pg=PA167

  5. Klaus Graf sagt:

    In der Kartause Mauerbach in Österreich wird laut Google ein Klosterkerker gezeigt. Zwar ist kein Bild im Netz, aber sicher lässt sich eines beschaffen.

  6. Thomas Endl sagt:

    Wie wäre es, wenn Sie zwar als Untergrund ein scheinbar harmloses Bild eines Klosters nehmen, davor aber eine brennende Fackel setzen, die das Bild in ein „unheimliches“ Licht taucht? So könnte das spannende Thema schon mal auf dem Cover entsprechend emotional rüberkommen.
    So oder so viel Erfolg!

  7. In Stift Melk gibt es noch den Raum, der in der Barockzeit als Kerker gedient hat. Der Gang davor ist, wenn ich mich jetzt richtig erinnere, ein düsterer, ziegelgewölbter Gang, die Tür eine Eisentür. Vielleicht kann man das gut aufnehmen?
    Herzlichen Gruß
    Huberta Weigl

  8. sg sagt:

    Suchen Sie nur eine Illustration, oder wünschen Sie auch Tipps für das Grafik-Design?

  9. ulrichlehner sagt:

    Das Problem ist dass ich ausser einem ganz schlechten Kupferstich ueber die Befreiung aus einem Klosterkerker in Wien 1780 kein Abbildung eines echten Klosterkerkers finden konnte.
    An das Folterinstrument hab ich auch schon gedacht …

  10. Sophia sagt:

    Sehr geehrter Herr Professor Lehner,

    ich habe per Google gerade ein Cover von Ihnen gefunden: http://www.google.de/imgres?hl=de&biw=1082&bih=559&tbm=isch&tbnid=0hxZ1rdcV-tqfM:&imgrefurl=http://www.bautz.de/rfn/rezension15.html&docid=-cgHAeJQVX1I5M&itg=1&imgurl=http://bautz.de/rfn/pics/band15.jpg&w=472&h=635&ei=sFtXUcPbN8OphAelx4HABg&zoom=1&iact=hc&vpx=252&vpy=190&dur=12018&hovh=260&hovw=193&tx=81&ty=179&page=1&tbnh=124&tbnw=102&start=0&ndsp=26&ved=1t:429,r:10,s:0,i:111
    Dieses Cover sieht sehr nach einem Fachbuch aus. Ist es ja auch, schon klar.
    Ich würde das Cover für Ihr jetziges Werk dunkel halten und dann eine Abbildung, vielleicht ein Gemälde eines Klosterkerkers oder eines Folterinstrumentes, die Sie im Buch behandeln, groß ins Bild setzen.
    Das Thema ist spannend. Ich würde tatsächlich die Gestaltung etwas ‚reißerischer‘ aufbauen, also eher wie für einen Krimi, allerdings nicht trivial, sondern eher elegant, dunkel, düster.

    Freundlichen Gruß Sophia

    PS: Ich würde Ihr Buch gerne lesen, wenn es dann publiziert ist. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.