Literatur im Frauenkloster. Die Dominikanerinnen von Adelhausen und ihre verschüttete Bibliothek – Digitale Dokumentation einer Posterausstellung

Eines der literaturgeschichtlich prominentesten Dominikanerinnenklöster der Stadt Freiburg stellt das einst in der Nähe der Annakirche in der Wiehre gegründete und 1694 in die Obere Gerberau umgesiedelte Adelhausen dar. Im Adelhauser Altkloster wirkten Anna von Munzingen, eine der wenigen deutschsprachigen Autorinnen des Mittelalters, und Johannes Meyer, einer der wichtigsten Vertreter der kirchlichen Reformbewegungen des 15. Jahrhunderts. Der Frage, welche Autoren und Werke in der Bibliothek des Adelhauser Altklosters sonst vorhanden waren, widmete sich die Posterausstellung „Literatur im Frauenkloster. Die Dominikanerinnen von Adelhausen und ihre verschüttete Bibliothek“ (2. Mai – 11. Juli 2018, Foyer der UB Freiburg), die aus einer im WS 2017/18 stattgefundenen Übung von Dr. Balázs J. Nemes (Deutsches Seminar – Germanistische Mediävistik, Universität Freiburg) hervorgegangen ist und an der Studierende der Masterstudiengänge „Mittelalter- und Renaissancestudien“ (MaRS) und „Deutsche Literatur“ beteiligt waren. Anlass zur Posterausstellung bot das 150-jährige Bestehen der Adelhausenstiftung, durch die das Projekt auch gefördert wurde. Die digitale Dokumentation der Ausstellung (Poster, Katalogbeiträge, Links zu Digitalisaten) findet man unter: https://www.mittelalterzentrum.uni-freiburg.de/masterstudiengang/lehre/adelhausen


Balázs J. Nemes

Akademischer Rat am Deutschen Seminar (Germanistische Mediävistik) der Universität Freiburg http://portal.uni-freiburg.de/germanistische-mediaevistik/personen/lehrstuhl-hasebrink/nemes/nemes-startseite

More Posts

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.