Buchvorstellung – Die Ettaler Klosterwälder im Wandel der Geschichte

Unter dem Slogan „Wald, Gebirg und Königstraum – Mythos Bayern“ steht in diesem Jahr die Bayerische Landesausstellung, die vom 3. Mai bis 4. November 2018 im Kloster Ettal besucht werden kann.

Parallel zu den Vorarbeiten des Hauses der Bayerischen Geschichte lief am Lehrstuhl für Wald- und Umweltpolitik der Technischen Universität München mit Unterstützung der Benediktinerabtei Ettal und des Bayerischen Staatsministeriums für Ernährung, Landwirtschaften und Forsten ein dreijähriges Forschungsprojekt, das sich der Geschichte der ehemaligen Ettaler Klosterwälder widmete.

Die Ergebnisse dieses Projektes werden nun in Form eines Sammelbandes mit dem Titel „DIE ETTALER KLOSTERWÄLDER IM WANDEL DER GESCHICHTE – GESCHICHTEN GESTALTEN GESCHICHTE“ von Klaus Pukall herausgegeben und am 18. April 2018 der Öffentlichkeit vorgestellt.

Die Buchvorstellung findet am 18. April 2018 ab 15.00 Uhr im Klosterhotel Ludwig der Bayer (Kaiser-Ludwig-Platz 10-12, 82488 Ettal) statt.

Einen Einblick in die facettenreichen Inhalte des 594 Seiten umfassenden Sammelbandes, der geschichts- sowie forstwissenschaftliche, soziologische und ethnologische Zugänge zum Thema bietet, ermöglicht das Inhaltsverzeichnis.

Weitere Materialien werden parallel zum Erscheinen des Buches als Open Access Publikation unter folgender Adresse zugänglich gemacht werden: https://mediatum.ub.tum.de/1430864

Klaus Pukall (Hg.): Die Ettaler Klosterwälder im Wandel der Geschichte. Geschichten Gestalten Geschichte (Ettaler Manndl 2018), Murnau 2018, 594 Seiten, 81 Abb., ISBN: 978-3-00-059600-1


Christian Malzer

Referendar - Universitätsbibliothek Eichstätt-Ingolstadt

More Posts - Website

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.