Frisch aus der Druckerei: Zweite Auflage des Bandes über die mittelalterliche Schriftkultur der Oberpfälzer Zisterzienserklöster

Abb

Nachdem die erste Auflage innerhalb kurzer Zeit vergriffen war, ist nun die zweite, aktualisierte und leicht erweiterte Auflage des 2015 erschienen Begleitbandes zur gleichnamigen Ausstellung in der Provinzialbibliothek Amberg (siehe dazu: http://ordensgeschichte.hypotheses.org/9729) lieferbar.

Auf den 172 Seiten wird die Schriftkultur der vier Oberpfälzer Zisterzienserklöster Waldsassen, Walderbach, Seligenporten und Pielenhofen von ihrer Gründung im 12. und 13. Jahrhundert bis zu ihrer ersten Aufhebung im 16. Jahrhundert betrachtet. Neben dem Text bietet der Band zahlreiche Farbabbildungen, die die Schriftprodukte an exemplarischen Beispielen visualisieren.

Christian Malzer: Mittelalterliche Schriftkultur. Schriftlichkeit und Buchproduktion in den Oberpfälzer Zisterzienserklöstern bis zu ihrer Aufhebung im 16. Jahrhundert, Amberg 2. Auflage 2016 – Preis: 8,90 € – ISBN: 978-3-9817968-1-0

Bestellbar unter: http://www.provinzialbibliothek-amberg.de/index.php?id=27

 

Inhaltsverzeichnis:

Vorwort der Herausgeberin

Vorwort und Einführung in die Ausstellung, S. 9

Die Geschichte der vier Zisterzienserklöster in der heutigen Oberpfalz bis zu ihrer ersten Aufhebung, S. 11

Die beiden Männerklöster – Waldsassen und Walderbach, S. 11

Die beiden Frauenklöster – Pielenhofen und Seligenporten, S. 14

Zisterzienser und Bücher – Schriftbetrieb in mittelalterlichen Klöstern, S. 19

Schreiben war harte Arbeit und Dienst an Gott, S. 19

Leitung und Organisation der klösterlichen Schreibstuben, S. 30

Pergament und Papier – Beschreibstoffe im Mittelalter, S. 48

Seiten mit Löchern und alte Handschriften als Einbände, S. 57

Wil dw roslein varb schreiben“ – Farbrezepte und Schreibutensilien, S. 63

Arbeitsschritte bei der mittelalterlichen Schriftproduktion, S. 73

Bucheinbände und klösterliche Buchbindereien, S. 83

Literarische Netzwerke und Mönche als Schriftsteller in den Oberpfälzer Zisterzen, S. 96

Die Teilnahme von Zisterziensern am universitären Studienbetrieb und die Folgen für die Klosterbibliotheken, S. 106

Bücherschutz und –verwahrung, S. 112

Überlieferungschance und Struktur der Bibliotheksbestände der Oberpfälzer Zisterzen, S. 117

Latein als universelle Schrift- und Drucksprache, S. 120

Die klösterliche Kanzlei – Produktion und Verwahrung von Urkunden und pragmatischem Schriftgut, S. 121

Versuch eines Fazits zur mittelalterlichen Schriftkultur in den Oberpfälzer Zisterzienserklöstern, S. 127

Glossar, S. 131

Anmerkungen, S. 134

Abbildungsnachweise, S. 170


Christian Malzer

Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Wald- und Umweltpolitik der Technischen Universität München

More Posts - Website

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.