Kategorie: Digitalisate

1

Die Lilienfelder Handschriften online

Am 21. April 2017 fand im niederösterreichischen Stift Lilienfeld die Präsentation „Die Lilienfelder Handschriften online“ statt. In Kooperation mit dem Diözesanarchiv St. Pölten wurden 2016 alle mittelalterlichen und frühneuzeitlichen Lilienfelder Handschriften digitalisiert und sind nun online abrufbar über www.manuscriptorium.com. Die Digitalisate sind...

0

Hack Cappelli: Live Stream und Call-in

Übermorgen Donnerstag (22.10.) findet in Zürich ein hackathon statt. Innert acht Stunden (zwischen 14 und 22 Uhr) sollen so viele Abkürzungen wie möglich im Cappelli-Crowdsourcing-Tool (siehe auch hier und hier) aufgenommen werden [aktueller Stand 5857 aufgenommene Abkürzungen]. Die Veranstaltung wird umrahmt von Vorträgen...

1

Herzog Maximilians I. Sammelkataloge bayerischer Klosterbibliotheken online

Die Bayerische Staatsbibliothek stellt im Zuge ihrer Digitalisierungsaktivitäten auch handschriftliche Bibliothekskataloge online. Ein Schwerpunkt liegt dabei auf dem Kulturerbe bayerischer Abteien und Stifte. Im Zentrum dieser Miszelle (als pdf-Datei) stehen die sogenannten „Maximilianskataloge“, die im Auftrag Herzogs und nachmaligen Kurfürsten Maximilian I. (regierte...

0

Autograph der Annales Hirsaugienses von Johannes Trithemius jetzt online

Vor 500 Jahren beendete der Humanist Johannes Trithemius seine umfangreiche Chronik „Annales Hirsaugienses“, ein Werk, das weit mehr als eine lokale Klosterchronik darstellt (siehe auch in diesem Blog: Me sola Hirsaugia gaudet und Zu den Inschriften der Klöster Hirsau und Herrenalb und...

0

Urkunden des Wiener Schottenstifts auf Monasterium.net

Als (ehemaliges) niederösterreichisches Stift ist das Wiener Schottenstift schon seit der Anfangszeit von Monasterium.net in dessen kollaborativen Archiv vertreten. Bei der Verwendung der Urkunden des Schottenstifts auf Monasterium.net sollte man jedoch ein paar Dinge beachten: Nur jene Urkunden, zu denen es auch...

1

Das Andechser Missale Clm 3005 und seine geschichtlichen Einträge

Im Rahmen von Europeana Regia hat die Bayerische Staatsbibliothek ein qualitätvolles Digitalisat des berühmt-berüchtigten Andechser Missales Clm 3005 ins Netz gestellt. Am Ende des 14. Jahrhunderts wurden in die wohl in der ersten Hälfte des 10. Jahrhunderts entstandene liturgische Handschrift (siehe auch die...

0

Projekt: Übersetzung der Chronik des sanktblasianer Priorats Bürgeln

Für Mittelalter am Oberrhein übersetze ich in den kommenden Monaten kapitelweise das sogenannte Chronicon Bürglense, Gründungsbericht und Traditionsbuch des sanktblasianer Priorats Bürgeln.  Kürzlich wurde das erste Kapitel mit lateinischem Text und deutscher Übertragung, einer kurzen Einordnung der Quelle sowie einem Kommentar zum...

0

Urkunden aus dem Kloster Schöntal und dem Stift Oberstenfeld jetzt online

Mit den Urkunden des Zisterzienserklosters Schöntal und des Stifts Oberstenfeld wurde die Digitalisierung der ältesten Bestände im Staatsarchiv Ludwigsburg fortgesetzt. Seit kurzem können die mehr als 1200 Urkunden im Internet abgerufen werden. Das 1157 gegründete  Zisterzienserkloster Schöntal gehört zu den bedeutendsten Niederlassungen dieses...

1

Texte aus Handschriften der Benediktinerinnen von St. Walburg in Eichstätt

„vnd darvmb ist es allen buchern not, das man sie nach dem schreiben mit gutem fleyß corrige“. Diese heute noch gültige Erkenntnis steht am Schluss eines ganz kurzen Traktats „Vom Abschreiben der deutschen Heiligen Schrift“, den Joseph Lechner (1893-1954) aus dem Cod....

0

Hebräische Fragmente aus Handschriften des Schottenstifts

Auf expliziten Wunsch nun auch hier ein kleiner Beitrag, der vor ein paar Wochen auf der Facebook-Seite des Archivs des Schottenstifts veröffentlicht wurde: Wie in vielen anderen Klöstern auch finden sich in der Fragmentensammlung des Schottenstiftes auch zahlreiche hebräische Fragmente, die im...

0

Carmina Burana (BSB Clm 4660) digitalisiert

Darauf weist Florian Sepp im Gemeinschaftsblog „Geschichte Bayerns“ hin: Seit kurzem steht eine der berühmtesten Handschriften der Bayerischen Staatsbibliothek online, die Carmina burana. Die eigentliche Handschrift Clm 4660 findet sch unter der URL: http://daten.digitale-sammlungen.de/bsb00085130/image_1 Die zur Handschrift gehörigen Fragmente (Clm 4660a) finden sich...

1

Bibliotheca Casinensis

Die Abtei Montecassino, das Mutterkloster der Benediktiner, verfügt über einen reichen Handschriftenschatz, mindestens 874 Stück nach dem Kristeller Online. Vom maßgeblichen dreibändigen Katalog (bis Cod. 600) ist leider nur der erste Band (1915-1923) online (bis Cod. 200). Bis Cod. 358 reicht eine...

0

Bildhausen: Abschrift eines Bibliothekskatalogs online

Das Zisterzienserkloster Bildhausen wurde 1803 säkularisiert; eine vom Bibliothekar P. Martinus Katzenberger erstellte Abschrift eines Bibliothekskatalogs ist im Archiv der Universitätsbibliothek Würzburg überliefert (Arch.UB.I.12). Das Bücherverzeichnis wurde digitalisiert und ist online: http://vb.uni-wuerzburg.de/ub/archub112/index.html via #histmonast   (Virtuelle Bibliothek Würzburg) http://t.co/yFo3mxjgyI — Klaus Graf...

0

Zur Überlieferung der Zwiefalter Chroniken Ortliebs und Bertholds

In zweierlei Hinsicht waltete über den Editionen der lateinischen Chronik des Zwiefalter Benediktiners Berthold ein Unstern. Zum einen ist eine Textherstellung aufgrund von Handschriften des 16. bis 18. Jahrhunderts nach dem Verlust einer noch von Martin Crusius 1590 benutzten hochmittalterlichen Pergamenthandschrift ausgesprochen...

1

Die „Cartha fundatorum“ (1519) des Benediktinerklosters Mehrerau von Jakob Mennel

Als ich für die Wikisource-Seite über den Historiker Jakob Mennel Kontakt mit dem Vorarlberger Landesarchiv aufnahm und die Digitalisierung der von Mennel 1519 dem Abt Kaspar Habersto gewidmeten „Cartha fundatorum“ anregte, ahnte ich nicht, wie bald mein Wunsch in Erfüllung gehen sollte....

0

Dominikaner und Franziskaner in Bozen

Der Südtiroler Historiker Hannes Obermair, seit 2009 Leiter des Stadtarchivs Bozen, hat sich um Open Access in außergewöhnlichem Ausmaß verdient gemacht. Aufsätze in reicher Fülle und einige Bücher stehen auf Academia.edu im Volltext zur Verfügung. Seine monumentale zweibändige Regesten-Edition Schriftlichkeit und urkundliche...

14

Das Nekrolog des Franziskanerklosters St. Anna in Bamberg und andere wappengeschmückte Franziskaner-Nekrologien

Neu im Netz ist die Pergamenthandschrift der Staatsbibliothek Bamberg, Msc. 302 des Historischen Vereins, das um 1490 angelegte Nekrolog des Franziskanerklosters St. Anna in Bamberg. Leider verlinkt die Bibliothek bei Handschriftendigitalisaten nicht auf online vorliegende Beschreibungen in den Metadaten.  Karin Dengler-Schreiber beschrieb...

0

Erlebnisse der Fürstin Katharina von Hohenzollern-Sigmaringen in Sant’Ambrogio: Digitalisate online

„Darstellung des in St. Ambrogio Erlebten v. März 1858 bis 26. Juli 1859 – aufgezeichnet nach unmittelbar vorher erhaltener Mitteilung der Fürstin Hohenzollern u. unter ihrer Revision.“ – 1870 zeichnete Christiane Gmeiner, eine Vertraute von Katharina von Hohenzollern-Sigmaringen, der es nach Mordanschlägen gelungen war,...