Autor: Irene Rabl

1

Die Lilienfelder Handschriften online

Am 21. April 2017 fand im niederösterreichischen Stift Lilienfeld die Präsentation „Die Lilienfelder Handschriften online“ statt. In Kooperation mit dem Diözesanarchiv St. Pölten wurden 2016 alle mittelalterlichen und frühneuzeitlichen Lilienfelder Handschriften digitalisiert und sind nun online abrufbar über www.manuscriptorium.com. Die Digitalisate sind...

1

Neuerscheinung: Die Zisterzienser. Konzeptionen klösterlichen Lebens.

Die Zisterzienser. Konzeptionen klösterlichen Lebens. Hrsg. von Staatliche Schlösser und Gärten Baden-Württemberg. Red. Joachim Werz. Hardcover. Schnell & Steiner (Regensburg 2017). Abbildungen und Karten. ISBN 978-3-7954-3194-5. EUR 24,95. Der Tagungsband umfasst die Vorträge des wissenschaftlichen Kolloquiums „Spiritualität, Kunst und Wirtschaft. Zisterzienser im...

0

ProDomo – Prosopography of religious orders

Das FWF-Projekt Benediktiner, Kirchenreform und Staat in Österreich, 1720-40 (Universität Wien), der Verein zur Erforschung monastischer Gelehrsamkeit in der Frühen Neuzeit (VEMG) sowie das Zentrum für Informationsmodellierung in den Geisteswissenschaften (Universität Graz) laden ein zum 4. Colloquium Historico-Criticum („ProDomo – Prosopography of...

0

Tagungsbericht: „Monastica Historia III. Kommunikation zwischen Kloster und Welt in Spätmittelalter und Früher Neuzeit“

Der Bericht zu der vom Diözesanarchiv St. Pölten, der Universität Wien (Institut für Geschichte, FWF-Projekt „Benediktiner, Kirchenreform und Staat in Österreich, 1720-40“ (P-28016)), dem Benediktinerstift Melk und dem „Verein zur Erforschung monastischer Gelehrsamkeit in der Frühen Neuzeit“ (VEMG) organisierten Tagung „Monastica Historia...

0

Tagung: „Multifunktionale Dienstleister. Frühneuzeitliche Bruderschaften in der Habsburgermonarchie“ (23.-25. Februar 2017, Salzburg)

Von 23. bis 25. Februar 2017 findet in Salzburg (Erzbischöfliches Palais, Rupertussaal) die von Martin Scheutz (IÖG), Christine Gigler (Archiv der Erzdiözese Salzburg), Elisabeth Lobenwein und Alfred Stefan Weiß (Universität Salzburg, Fachbereich Geschichte) organisierte internationale Tagung mit dem Titel „Multifunktionale Dienstleister. Frühneuzeitliche...

0

Workshop: „Bibelfrömmigkeit und Christusnähe. Katholische Laienreligiosität in der Frühen Neuzeit“ (3.-4. Februar 2017, Saarbrücken)

Am 3. und 4. Februar 2017 findet ein Workshop zur historischen Geschlechterforschung mit dem Titel „Bibelfrömmigkeit und Christusnähe. Katholische Laienreligiosität in der Frühen Neuzeit“ an der Universität des Saarlandes in Saarbrücken statt. Organisiert wird die Veranstaltung vom AKHFG (Arbeitskreis Historische Frauen- und...

2

Tagung: „Auftakt der Gegenreformation? Krems und die Ansiedlung der Jesuiten im Jahr 1616“ (28.-29. Oktober 2016, Krems)

Im Frühjahr 1616 wurde in der Stadt Krems bei der spätgotischen Frauenbergkirche das „Collegium Crembsense“ der „Gesellschaft Jesu“ eröffnet. Primärziel dieser wesentlich vom Wiener Kardinal Melchior Klesl und vom Göttweiger Abt Georg Falb geförderten Ansiedlung war es, die weitgehend protestantisch gewordene Stadt...

0

Neuerscheinung: Irene Rabl, „Ite ad Joseph“. Chrysostomus Wieser und die Lilienfelder Erzbruderschaft des Hl. Joseph

Am Samstag, den 24. Oktober 2015, wurde im Kaisersaal des Stiftes Lilienfeld das folgende Buch präsentiert: Irene Rabl, „Ite ad Joseph“. Chrysostomus Wieser und die Lilienfelder Erzbruderschaft des Hl. Joseph. Das Buch beschäftigt sich mit dem Leben und Wirken des Lilienfelder Abtes...

0

Neuerscheinung: „Campililiensia. Geschichte, Kunst und Kultur des Zisterzienserstiftes Lilienfeld“

Der neue Sammelband mit dem Titel „Campililiensia. Geschichte, Kunst und Kultur des Zisterzienserstiftes Lilienfeld“ ist erschienen! Das erste Mal der Öffentlichkeit präsentiert wird das Buch am Freitag, den 8. Mai 2015, um 19.00 Uhr im Stift Lilienfeld (Dormitorium). Campililium ist der lateinische...

0

2. Colloquium historico-criticum (CHC): 18. November 2014

Drei Jahre nach der ersten Veranstaltung der Serie „Colloquia historico-critica“ führt das FWF-Start-Projekt „Monastische Aufklärung und die Benediktinische Gelehrtenrepublik“ nun den zweiten Runden Tisch zusammen mit dem Stift Melk durch. Gegenstand ist die Präsentation des vom Stift gemeinsam mit der Gruppe realisierten...

0

Datenbank: Der digitalisierte Nachlass der Brüder Bernhard und Hieronymus Pez

Der schriftliche Nachlass der Benediktiner Bernhard (1683–1735) und Hieronymus (1685–1762) Pez ist in Archiv und Bibliothek des Benediktinerstifts Melk in elf Archivkartons und 58 Handschriften überliefert. Er beinhaltet neben Arbeitsmaterialien aus ihrer „Werkstätte“ (z.B. bio-bibliographischen Notizen, Druckvorlagen, Exzerpten aus Druckwerken und Handschriften,...