Autor: P. Alkuin Schachenmayr

0

CfP: Doktoranden- bzw. Nachwuchsseminar für Cistercienserforschung

Ort: Stift Heiligenkreuz bei Wien, Gästehaus des Klosters Veranstalter: Europainstitut für Cistercienserforschung Datum: 4. bis 5. März 2016 Bewerbungsschluss: 15. 1. 2016 URL: http://cistercium.blogspot.com/     Im Mittelpunkt des Kolloquiums steht – wie schon bei EUCist Doktorandenworkshops 2010, 2012 und 2014 –...

0

Meisterhafter Literatur- und Forschungsbericht

Elke Goez hat in ihrem hervorragenden Vortrag den Stand der Cistercienserforschung (Stand 2012) meisterhaft dargestellt. Der 10-seitige Text ist unerlässliche Lektüre für jede Vertiefung in Cistercienserstudien. Die Mitarbeiterin der Monumenta Germaniae Historica habilitierte sich über Schriftlichkeit bei den Cisterciensern des Mittelalters; aus dieser Erfahrung...

0

New Theories on Cistercian Architecture from Cambridge Historian

Maximilian Sternberg’s new book on Cistercian Architecture and Medieval Society (2013) is one of the most refreshing and unconventional scholarly approaches to Cistercian aesthetics to have appeared in recent years. Combined with profound knowledge of the secondary literature, he analyzes the networks around medieval monasteries...

0

EUCist 8: Doktorandenkolloquium in Heiligenkreuz (13.–15. Februar 2014)

Das Kolloquium wird geleitet von Jörg Oberste, Professor für Mittelalterliche Geschichte und Historische Hilfswissenschaften an der Universität Regensburg, und P. Alkuin Schachenmayr O.Cist., Professor für Kirchengeschichte und Vorstand des Forschungsinstitutes EUCist. Ort: Stift Heiligenkreuz (Anfahrt) Zeit: 13. bis 15. Februar 2014  ...

0

Mayrhofer: Die Ursprünge der Strengen Observanz (Seminararbeit)

Besonders gute Seminararbeiten meiner Studierenden möchte ich durch Veröffentlichung auf dem Blog würdigen.   Frater Florian Mayrhofer O.Cist. (Heiligenkreuz):  Die Ursprünge der Strengen Observanz. Bellum omnium pater. Der Observanzenstreit des 17. und 18. Jahrhunderts und die Ordensgründung der observantia strictior im Jahre 1892...

0

Doktoranden- bzw. Nachwuchsseminar für Cistercienserforschung (EUCist 8) in Heiligenkreuz (13./15.2.2014)

Im Mittelpunkt des Kolloquiums steht – wie bei Doktorandenworkshops 2009 und 2012 – die Präsentation und möglichst offene Diskussion von Dissertationsprojekten über Cistercienser. Gewünscht werden explizit Werkstattberichte über noch nicht abgeschlossene Arbeiten, die nicht nur auf Ergebnisse, sondern auch auf offene Fragen...

0

Florian Zierl: Die Verfassung der Zisterzienser in der Herausbildung der Carta Caritatis (Seminararbeit)

Besonders gute Seminararbeiten meiner Studierenden möchte ich künftig durch Veröffentlichung auf dem Blog würdigen. Florian Zierl (Heiligenkreuz) beschäftigt sich in seiner Seminararbeit mit der Verfassung der Zisterzienser in der Herausbildung der Carta Caritatis. Die Arbeit als PDF-Datei: Florian Zierl, Die Verfassung der Zisterzienser...

1

Cistercium mater nostra: Bericht über ein Seminar zur Geschichte des Cistercienserordens in Heiligenkreuz

Vom 21.05. bis zum 26.05. 2013 fand im Stift Heiligenkreuz ein Seminar zur Geschichte des Cistercienserordens unter dem Titel: „Die Cistercienser zwischen Filiation und Kongregation. Ein Orden zwischen der geistigen Welt Bernhards von Clairvaux und den Reformen des Spätmittelalters“ statt, durch das Studenten der Geschichtswissenschaften der Universität Tübingen mit Studenten der Theologisch-Philosophischen Hochschule Benedikt XVI. Heiligenkreuz zusammenkamen. Geleitet wurde die Veranstaltung von Prof. Dr. Immo Eberl (Tübingen) und Prof. Dr. Dr. P. Alkuin Schachenmayr OCist. (Heiligenkreuz).

0

Analecta Cisterciensia 62 (2012)

Bernardin Schellenberger, Ein cisterciensischer „Simplicius Simplicissimus“ aus dem Dreißigjährigen Krieg: Die Reisebeschreibung des Tennenbacher Paters Conrad Burger, 3-217. Franz Machilek, Abt Eugen Montag von Ebrach (1741-1811). Ordensmann, Vertreter der katholischen Aufklärung, Streiter für die Reichsunmittelbarkeit seines Klosters, 218-253. Marcin Starzynski, Geschichte des Wappens der Cistercienserabtei in Mogila,...

0

Konf. Das monastische Gewand, Heiligenkreuz, 28.2.-1.3.2013

Das monastische Gewand wird mit Beiträgen aus den Fachgebieten Ordensrecht, Spiritualität, Kunstgeschichte, Bibelwissenschaft und Ordensgeschichte behandelt. Der Veranstalter fördert den Kontakt zwischen Zisterziensern und Laieninteressenten und rekrutiert Nachwuchsforscher für die Cistercienserforschung. Veranstalter: Europainstitut für Cistercienserforschung (EUCist) Datum: 28.2.-1.3.2013 Ort: Wien, Stift Heiligenkreuz...

0

Profanierung und Umnutzung von Klosterbauten

Ich habe ein Buch dazu auf EUCist News rezensiert. Im Buch (Clemens Leonhard, Thomas Schüller (Hg.): Tot in die Kirche? Rechtliche und liturgische Aspekte der Profanierung von Kirchen und ihre Umnutzung zu Kolumbarien) wird auch die Geschichte von Profanierungsriten behandelt. Das Thema ist unangenehm...

0

Rechtliche Unterscheidung von Orden und Sekten

Die radikale Nachfolge Christi wurde oft als ungesund, gefährlich, ja… sektenähnlich eingestuft. Auf EUCist News habe ich über eine Neuerscheinung gebloggt. FECRIS, eine streng-laikale französische NGO, setzt sich für die strenge Kontrolle über Sekten ein. Ihre Tätigkeit stellt die Frage, welche Religionen (und...

0

Monastische Klausur – Themenband der Analecta Cisterciensia 2011 #HistMonast

Mit der monastischen Klausur beschäftigt sich der 61. Band der „Analecta Cisterciensia„. Hervorgegangen sind die Beiträge aus der 5. EUCist-Tagung, die im März 2011 im ehemaligen Kloster Bronnbach stattfand (Tagungsbericht). Die Beiträge des Bandes im Einzelnen: Alkuin Schachenmayr, Klausur in der Benediktsregel, im historischen...

1

CfP: Zisterzienserforschung. Habit, Gewand, Kleidung

CfP: Zisterzienserforschung. Habit, Gewand, Kleidung Veranstalter: EUCist – Europainstitut für Cistercienserforschung Datum: 28.02.-02.03.2013 Ort: Heiligenkreuz, Phil.-Theol. Hochschule Benedikt XVI. Heiligenkreuz Deadline: 15.01.2013 Epochenübergreifende Zugänge zum monastischen Gewand, Männer- und Frauenklöster werden behandelt. Beiträge aus den Bereichen Liturgie, Ordensrecht, Bibelwissenschaft, Zeremoniell, Ritualforschung, Wirtschaftsgeschichte, Modegeschichte...