Christine Oppitz: Literarische und bildliche Quellen zur Ordensgeschichte des aufgehobenen Augustiner-Chorherrenstiftes St. Andrä an der Traisen (Abstract)

Christine Oppitz (Stiftsarchiv Herzogenburg): Literarische und bildliche Quellen zur Ordensgeschichte des aufgehobenen Augustiner-Chorherrenstiftes St. Andrä an der Traisen 

Abstract des Vortrags bei der Tagung „MONASTICA HISTORIA II: Ordenshistoriographie in Mitteleuropa – Gestaltung und Wandlung des institutionalen und persönlichen Gedächtnisses in der Frühen Neuzeit„, die am 22. und 23. September 2014 im Bildungshaus St. Hippolyt in St. Pölten stattfand.

 

Vom 1783 aufgehobenen Augustiner Chorherrenstift St. Andrä an der Traisen haben sich nur sehr wenige bildliche und historiographische Objekte erhalten.

Ausgewählt für das Referat wurden ein fragmentarischer Grabstein aus 1530 sowie die Aufzeichnung eines Novizen aus 1667. Beide repräsentieren Zäsuren in der Stifts- und Ordensgeschichte.
 
 
Stiftsbibliothek Herzogenburg, Hs. 135 Stiftsbibliothek Herzogenburg, Hs. 135

 

Christine Oppitz, Dr. phil., geboren in Wien, Studium der Geschichte und Germanistik mit Promotion, Lehramtstätigkeit. Seit 1998 wiss. Mitarbeiterin im Stiftsarchiv Herzogenburg.

Publikationen zu folgenden Forschungsschwerpunkten: Historische und kunsthistorische Aspekte u. a. der Klöster Herzogenburg und St. Andrä an der Traisen vom 16.–19. Jh.

Zuletzt:

2010: Mitarbeit an den Prandtauer Ausstellungskatalogen von Diözesan- und Stadtmuseum St. Pölten.

2011: Publizierter Tagungsbeitrag über die Wallfahrtskirche Maria im Gebirge (Sallapulka).

2013: Die Ausstattung der barocken Bibliothek im Stift Herzogenburg (Tagungsband 900 Jahre Stift Herzogenburg, 2013).

In Druckvorbereitung für 2014: Die Anfänge der Denkmalpflege als Impulsgeber für die archäologische Forschungsbegeisterung zu Beginn des 20. Jh. im Stift Herzogenburg.

Publikationsvorbereitungen für 2015: Propst Maximilian Leeb von Dürnstein (1740–1749).

Derzeit mit der Erschließung und Bearbeitung der umfangreichen Herzogenburger Plansammlung befasst.


Monastica Historia

Tagungsreihe: Monastica Historia I: Leben und Alltag in böhmisch-mährischen und niederösterreichischen Klöstern in Spätmittelalter und Neuzeit, Brno, 28. bis 29. Oktober 2009 (Tagungsband) | Monastica Historia II: Ordenshistoriographie in Mitteleuropa – Gestaltung und Wandlung des institutionalen und persönlichen Gedächtnisses in der Frühen Neuzeit, St. Pölten, 22. bis 23. September 2014 | Veranstalter: Moravský zemský archiv v Brně, Diözesanarchiv St. Pölten, Historický ústav Akademie věd České republiky

More Posts

Das könnte dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.