Datenbanken, Ankündigungen oder Indices #HistMonast

Der folgende Beitrag möchte auf Informationsangebote zur Geschichte von Klöstern und Orden im Internet hinweisen und gleichzeitig einladen, ergänzende Hinweise in den Kommentaren zu posten.

 

a) Länder

 

Baden-Württemberg

Klöster in Baden-Württemberg:

  • Umfassende Dokumentation, fast vollständig.

Bayern

Klöster in Bayern:

  • Projekt des Hauses der Bayerischen Geschichte mit Hilfe zugelieferten Materials

Mecklenburg

Mecklenburgisches Klosterbuch:

  • Druck für 9/2012 angekündigt.

Nördliche Rheinlande

Nordrheinisches Klosterbuch:


Rheinland-Pfalz

Klöster und Stifte in Rheinland-Pfalz:

  • Zugleich mit Hinweisen auf andere regionale Verzeichnisse (hier alle berücksichtigt).
  • Projektseite

Sachsen

Sächsisches Klosterbuch:

  •  Ankündigung eines Drucks.

 

Schleswig-Holstein

Klosterbuch Schleswig-Holstein:

  •  Ein Druck ist unterminiert angekündigt; ein Klosterregister gibt es schon, einzelne Texte und Bibliographien sind bereits einsehbar.

 

Thüringen

Thüringisches Klosterbuch:

  • „Multimediales Forschen und Publizieren in der Landesgeschichte“
  • Ein Projekt der Historischen Kommission für Thüringen e. V. und der Abteilung Mittelalterliche Geschichte und Landesgeschichte im Institut für Geschichte der PH Erfurt in Verbindung mit dem Thüringischen Landesamt für Denkmalpflege. Leitung: Prof. Dr. K. Heinemeyer
  • Scheint nicht mehr zu existieren.

 

b) Orden

 

Universal

  • The Monasticon is a repertory of profiles of women’s religious communities that existed between 400-1600 C. E.
  • Wohl umfangreichstes Verzeichnis mit reicher Dokumentation.
  • Eine Publikation, die u. a. ein Verzeichnis der frühneuzeitlichen Frauenklöster Mitteleuropas enthalten wird, bereitet Stefan Benz für die Reihe der Reformationsgeschichtlichen Studie und Texte vor.

 

Karmeliten

Monasticon carmelitanum:

  • Druck für Ende 2012 angekündigt.

Prämonstratenser

http://www.praemonstratenser.de/

  • Selbstbezeichnung: Reiseführer des Prämonstratenserordens

 

Zisterzienser

CISTOPEDIA – Encyclopædia Cisterciensis:

 


stefanbenz

Lehrt alleinverantwortlich Geschichtsdidaktik und Geschichtstheorie an der Universität Bayreuth im Rahmen verschiedener Studiengänge. Studium in Wien und Erlangen-Nürnberg. Habilitation an der Universität Passau. Acht Jahre im gymnasialen Schuldienst tätig. Besonderes Interesse: Gedeutete Vergangenheit in der Geschichte und die Theorie dazu (Geschichtsbewustsein und Geschichtskultur). Bezug zur Ordensgeschichte, da die Klöster durch ihre Institutionalität für ein Kontinuum an Vergangenheitsdeutungen gesorgt haben, Grundlage vergleichender Untersuchungen.

More Posts - Website

Das könnte Dich auch interessieren...

1 Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.