Studientag: Christliche Mission und Kulturkontakt in der Vormoderne: Zugänge, Methoden, Fallbeispiele

Studientag in der Bibliothek der Schweizer Jesuitenprovinz, Zürich

  • Datum: Freitag, 8. November 2013
  • Tagungsort: aki (Kath. Hochschulgemeinde), Hirschengraben 86, 8001 Zürich
  • Organisation: Esther Schmid Heer, wissenschaftliche Mitarbeiterin, Bibliothek und Archiv der Schweizer Jesuitenprovinz, Zürich; Nadine Amsler, SNF-Projektmitarbeiterin, Historisches Institut, Universität Bern

In verschiedenen Disziplinen hat sich die Forschung zur christlichen Mission in der Vormoderne in den vergangenen Jahrzehnten vermehrt für kulturwissenschaftliche Zugänge geöffnet. Kategorien wie Kulturkontakt, Übersetzung, Visualität, Raum und Geschlecht wurden im Zuge der verschiedenen cultural turns für die Geschichte insbesondere der frühneuzeitlichen Mission fruchtbar gemacht.
Gleichzeitig haben sozialgeschichtlich ausgerichtete Forschungen vermehrt die Akteure der Mission und ihre Netzwerke in den Blick genommen und danach gefragt, in welche sozialen Zusammenhänge die Mission verschiedener Orden in der Vormoderne eingebettet war.

Der Studientag will an diese Entwicklungen anknüpfen und laufende Forschungsprojekte an Schweizer und grenznahen Universitäten, die Mission in der Vormoderne in unterschiedlichen geographischen Räumen aus einer kulturwissenschaftlichen Perspektive betrachten, zusammenführen. Kurze Präsentationen, die massgeblich auf die verwendeten Methoden und den theoretischen Hintergrund der jeweiligen Projekte fokussieren, sollen die Diskussion über geographische Räume und disziplinäre Grenzen hinweg ermöglichen und den Austausch zwischen Nachwuchsforschenden in der Schweiz fördern. Gleichzeitig bietet der Studientag den Teilnehmenden die Möglichkeit, die Provinzbibliothek und das zugehörige Archiv der Schweizer Jesuiten als Ort der Forschung näher kennenzulernen.

Tagungssprachen sind Deutsch, Englisch und Französisch mit jeweiligen zusammenfassenden Übersetzungen. Interessierte Gäste sind zu dieser Veranstaltung herzlich eingeladen! Aus organisatorischen Gründen bitten wir um eine Anmeldung an eine der untenstehenden Adressen.
Gerne erteilen wir auch weitere Auskünfte.

Esther Schmid Heer: heerschmid@bluewin.ch
Nadine Amsler: nadine.amsler@hist.unibe.ch

 

 

Programm

9.30 Uhr
Begrüssung, Einführung
Esther Schmid Heer / Nadine Amsler

 

10.00–11.00 Uhr
Lokale Katholizismen in der Eidgenossenschaft

Daniel Sidler (Bern)
Heilige und Vielselige: Lokaler und nachtridentinischer Katholizismus in der Eidgenossenschaft (16. –
18. Jh.)

Philipp Zwyssig (Bern)
Die Sakralisierung des Alpenraums: Kulturelle Interpretationsmuster der rätischen Kapuzinermission
(17. und 18. Jh.)

 

— Kaffeepause —

 

11.30–12.30 Uhr
Reise-Erzählungen aus der Neuen Welt

Esther Schmid Heer (Zürich)
America die verkehrte Welt. Prozesse der Verräumlichung in den Paraguay-Berichten des Tiroler
Jesuiten Anton Sepp (1655-1733)

 

David Aeby (Fribourg)
Une question sur les sources: les lieux communs du récit de voyage

 

— Mittagessen —

 

13.45 Uhr
Bibliotheksführung

Esther Schmid Heer / Paul Oberholzer SJ

 

14.30–15.30 Uhr
Lateinische Christen im Mittelmeer-Raum

Christina Abt (Konstanz)
Religiöse Interaktionsprozesse in und um Outremer im 12. und 13. Jahrhundert

 

Laura Binz (Florenz)
Catholic Missionaries and Latin Christians in Constantinople 1650-1760: Between Local Religious
Culture and Confessional Determination

 

— Kaffeepause —

 

16.00–17.00 Uhr
Katholische Mission in China

Yue Zhuang (Exeter/Zürich)
Rendering a Christian Mission Visible: The Example of Matteo Ripa’s Chinese Landscape Engravings

 

Nadine Amsler (Bern/Freiburg i. Br.)
The Gender of Chinese Christianity: Evaluating a New Research Perspective

 

17.00 Uhr
Schlusskommentar und Schlussdiskussion

Paul Oberholzer SJ (Basel/Fribourg)

 
Programm als PDF


Das könnte dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.