Paradeyß. Herkunftsahnungen – Zukunftshoffnungen

Ausstellung in der Provinzialbibliothek Amberg

vom 29. April bis 28. Juni 2013

 

Plakat Paradeyß'Nach den Klosteraufhebungen in der Oberen Pfalz  1802/03 wurden die Buchbestände der Klosterbibliotheken, soweit erhalten, in der 1805 neu geschaffenen Provinzialbibliothek Amberg zentralisiert. Dort bilden sie heute als Altbestand einen beachtlichen und beachtenswerten frühneuzeitlichen Bücherschatz.

Aus diesem Bestand ist die Ausstellung „Paradeyß. Herkunftsahnungen – Zukunftshoffnungen“ zusammengestellt. Buchillustrationen des 15. bis 18. Jahrhunderts zeigen vormoderne Imaginationen von den mythischen Anfängen und den eschatologischen Hoffnungen der Menschheit.

Die vor allem motivgeschichtlich ausgerichtete Ausstellung ist in drei Sektionen gegliedert:

1. Herkunftsahnungen:

Gen 2f. und seine Interpretation in Bibelillustrationen und kommentierenden Werken

2. Ersatzparadiese – Paradiesersatz:

Klöster als Paradiese; paradiesische Gewächse; Paradiesvögel

3. Zukunftshoffnungen:

der „Tierfrieden“ bei Jesaja; Jesus Christus als „neuer Adam“; das „Himmlische Jerusalem“ u. a. m.

 

Als Ausstellungsraum dient die Barockbibliothek des ehemaligen Amberger Jesuitenkollegs.

 

Ort: Provinzialbibliothek Amberg, Malteserplatz 4, 92224 Amberg

Öffnungszeiten: Mo, Di, Do, Fr: 10–17 Uhr, Mi: 10–18 Uhr

Ausstellungseröffnung: Freitag, 26. April 2013, 19.30 Uhr

 

Katalogbuch:

Schrott, Georg:  Paradeyß. Herkunftsahnungen – Zukunftshoffnungen. Motivgeschichtliche Beobachtungen in Büchern aus den Oberpfälzer Klosterbibliotheken (Hg. Provinzialbibliothek Amberg), Sankt Ottilien 2013


Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.