Gert Melville – Die Welt der mittelalterlichen Klöster

(c) Verlag C.H. BECK

Der Name des Autors hat in der mittelalterlichen vergleichenden Ordensforschung großes Gewicht und dürfte den meisten Wissenschaftlern auf diesem Gebiet bekannt sein. Nicht zuletzt war er Gründer und ist Direktor der Forschungsstelle für Vergleichende Ordensgeschichte (FOVOG), die seit 2010 an der Technischen Universität Dresden ihren Sitz hat, und bündelte damit einen beträchtlichen Teil der Arbeiten in dem in den 80er Jahren an der FU Berlin vor allem durch Kaspar Elm begründeten und auf den Arbeiten Herbert Grundmanns und anderer aufbauenden Forschungsgebiet.

Bislang ist zwar eine Vielzahl an relevanten und hochkarätigen Fachpublikationen in Form von Aufsätzen und Herausgeberschaften Gert Melvilles erschienen, aber keine Monographie. Seit Ende August diesen Jahres liegt eine solche nun vor: http://www.chbeck.de/Melville-Welt-mittelalterlichen-Kloester/productview.aspx?product=10216395

Melville behandelt die Geschichte der religiosen Bewegungen über den gesamten Zeitraum des Mittelalters hinweg und betrachtet die Entwicklungen u. a. unter einem institutionengeschichtlichen Blickwinkel.

Das Buch ist gebunden, erschien unter der ISBN 978-3-406-63659-2 im Münchener Verlag C.H. BECK, kostet 24,95 Euro – und gewiss sind schon einige Rezensenten dabei, es zu besprechen.

(Edit 19.10.2012: Der Verlag hat mir auf meine Anfrage hin ein Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt, das ich für das Blog besprechen werde.)


Björn Gebert

Mitgründer und -herausgeber des Wissenschaftsblogs "Mittelalter. Interdisziplinäre Forschung und Rezeptionsgeschichte". Mediävist mit Forschungsinteressen in der Geschichte des Religiosentums und des Kardinalats. Laufendes Promotionsvorhaben bei Gerrit Jasper Schenk (TU Darmstadt) zu den "Ordenskardinälen" im 13. Jahrhundert. Zzt. wissenschaftlicher Bibliothekar an der ULB Darmstadt.

More Posts - Website

Follow Me:
TwitterGoogle Plus

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.