Tagung: Das virtuelle Archiv des Deutschen Ordens, 11./12.4.2013

Nach der 1809 durch Napoleon verfügten Auflösung des Deutschen Ordens in den Rheinbundstaaten wurde
auch das Schicksal des an Schätzen überaus reichen Mergentheimer Deutschordenshauptarchivs besiegelt.
Die Verteilung seiner Bestände über ganz Europa stellt die Forschung bis heute vor große Probleme.

Durch die technischen Möglichkeiten der Digitalisierung der Originalurkunden und die neuen Medien ihrer Präsentation muss es jedoch keine Vision mehr bleiben, das zersplitterte Deutschordensarchiv virtuell wieder zusammenzuführen.

Nach dem Deutschordenszentralarchiv in Wien und dem Staatsarchiv Marburg hat auch das Staatsarchiv
Ludwigsburg, in dem die Reste des Mergentheimer Archivs aufbewahrt werden, seine Deutschordensurkunden digitalisieren lassen. Gemeinsam präsentiert werden die Urkundendigitalisate auf der von ICARUS betriebenen Internetplattform monasterium.net, auf der eine neue thematische Sammlung angelegt wurde.

Ziel der internationalen Tagung ist es, die neuen Perspektiven zu diskutieren, die sich daraus für die
Forschung ergeben.

Die Tagung wird veranstaltet vom Landesarchiv Baden-Württemberg – Staatsarchiv Ludwigsburg und ICARUS (International Centre for Archival Research).

 

Flyer

Einen Flyer mit weiterführenden Informationen finden Sie als PDF-Dokument hier.

 

Tagungsprogramm

Donnerstag, den 11. April 2013

13.00 Uhr Begrüßung
Prof. Dr. Robert Kretzschmar, Präsident des Landesarchivs Baden-Württemberg

13.15 Uhr Einführung
Prof. Dr. Maria Magdalena Rückert, Ludwigsburg

13.30 Uhr Das Zentralarchiv des Deutschen Ordens in Wien – Entstehung, Urkundenbestände, Forschungsgrundlage
Prof. Dr. Udo Arnold, Bad Münstereifel

14.15 Uhr Potentiale und Desiderate einer Digitalen Diplomatik bei der Erforschung des Deutschen Ordens
Dr. Georg Vogeler, Graz

15.00 Uhr Kaffeepause

15.30 Uhr ICARUS und seine Zielsetzung unter besonderer Berücksichtigung von monasterium.net
Dr. Karl Heinz, St. Pölten/Wien

16.15 Uhr Erschließung, Digitalisierung und Vernetzung der Urkundenbestände des Hessischen Staatsarchivs Marburg
Dr. Francesco Roberg, Marburg

17.00 Uhr Erfahrungen aus der Praxis des Deutschordens-Zentralarchivs nach der Digitalisierung der Bestände
P. Frank Bayard OT, Wien

18.00 Uhr Führung im Schloss Ludwigsburg und
Empfang ab 19.30 Uhr im Festinbau

Freitag, den 12. April 2013

9.00 Uhr Das Mergentheimer Deutschordensarchiv und seine Auflösung
Dr. Jörg Seiler, Limburg

9.45 Uhr Die Forschungsstelle zur Erforschung des Deutschen Ordens an der Universität Würzburg
Prof. Dr. Helmut Flachenecker, Würzburg

10.30 Uhr Kaffeepause

11.00 Uhr Die Urkunden des Deutschen Ordens in Italien
Dr. Kristjan Toomaspoeg, Lecce

11.45 Uhr Die Urkunden und Briefe des Deutschen Ordens in den polnischen Archiven (Thorn, Danzig, Allenstein, Warschau)
Prof. Dr. Andrzej Radziminski, Thorn/Prof. Dr. Janusz Tandecki, Thorn

12.30 Uhr Das Virtuelle Preußische Urkundenbuch und die Erschließung der preußischen Bestände des Deutschen Ordens
Prof. Dr. Jürgen Sarnowsky, Hamburg/Joachim Laczny M.A., Hamburg

13.15 Uhr Ende der Tagung

14.30 Uhr Führung durch das Staatsarchiv Ludwigsburg
(mit Präsentation von Deutschordensbeständen)

 

Veranstaltungsort und Anreise

Veranstaltungsort: Staatsarchiv Ludwigsburg

  • Wegbeschreibung: siehe Flyer (PDF-Datei)
  • 5 Minuten zu Fuß vom Bahnhof Ludwigsburg
  • Parkmöglichkeit in unmittelbarer Nähe zum Haus

 

Anmeldung

Anmeldung bitte bis zum 1.4.2013 per Fax, E-Mail oder Telefon an:

Landesarchiv Baden-Württemberg
– Staatsarchiv Ludwigsburg –
Arsenalplatz 3
71638 Ludwigsburg

Telefon: 07141/18-6310
Telefax: 07141/18-6311

E-Mail: staludwigsburg@la-bw.de
www.landesarchiv-bw.de/stal


Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.