Konf. Das monastische Gewand, Heiligenkreuz, 28.2.-1.3.2013

Das monastische Gewand wird mit Beiträgen aus den Fachgebieten Ordensrecht, Spiritualität, Kunstgeschichte, Bibelwissenschaft und Ordensgeschichte behandelt. Der Veranstalter fördert den Kontakt zwischen Zisterziensern und Laieninteressenten und rekrutiert Nachwuchsforscher für die Cistercienserforschung.

Programm:

Michael Ernst: ‚Ihr alle, die ihr auf Christus getauft wurdet, habt Christus angezogen.‘ (Gal 3,27) Beispiele zur Gewandsymbolik der Hl. Schrift.

Bernard Berthod: Prélatices des prélats et abbés cisterciens et trappistes de la fin du Moyen-Age (vers 1450) à nos jours.

Jörg Sonntag: Das Kleid als Instrument. Rituelle Funktionsweisen des monastischen Habits im hohen Mittelalter.

Leonhard Scherg: Das Ordensgewand der Zisterzienser in der FNZT nach den Statuten der Oberdeutschen Kongregation.

Sebastian Slawik: Die Einzelteile des Cistercienserhabits und ihr Wandel im Mittelalter

Barbara Trosse: Äußeres Zeichen inneren Wandels – Das Ablegen des Habits im Kontext der Reformation

Christian Malzer: Gewandung in spätmittelalterlichen Quellen um Waldsassen.

P. Alkuin Schachenmayr: Die Heiligenkreuzer Instructio für den Vestiarius aus dem Jahr 1694.

Peter Wiesflecker: Brautkleid – Schleier – Kasel. Die textile Mitgift (adeliger) Nonnen.

 

 

 

Kontakt:

P. Alkuin Schachenmayr
Stiftsplatz 1
2532 Heiligenkreuz im Wienerwald
nota@schachenmayr.net
und auf Academia.edu
URL:EUCist Blog

Der Beitrag bei H-Soz-u-Kult: http://hsozkult.geschichte.hu-berlin.de/termine/id=21000


Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.