CFP-reminder: Neuere Forschungen zu hagiographischen Fragen (Weingarten 2013)

Am 25. April 2013 wird in Weingarten (Tagungshaus der Akademie der Diözese Rottenburg-Stuttgart) ein Nachwuchsworkshop stattfinden, der unmittelbar der Tagung „Heiligkeit und Abweichung. Konstruktionen – Normen – Praxis“ vorangeht, die ihrerseits am 28. April enden wird.

Der ursprüngliche Call for Papers, dem sich dieser ‚reminder‘ verdankt, erschien am 25. Oktober auf H-Soz-u-Kult, sein kompletter Wortlaut kann dort nachgelesen werden.

Bis zum 23. November 2012 (D e a d l i n e) können sich Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler mit einem Exposé von ca. 300 Wörtern bei Klaus Herbers und Larissa Düchting vom Lehrstuhl für Mittelalterliche Geschichte und Historische Hilfswissenschaften der Universität Erlangen-Nürnberg per email bewerben. In einem ca. 20-minütigen Vortrag können die erfolgreichen Bewerber am 25. April ihre eigenen Arbeiten und Ansätze im Feld der hagiographischen Forschung präsentieren und zur Diskussion stellen.

Veranstalter

Akademie der Diözese Rottenburg-Stuttgart (Arbeitskreis für hagiographische Fragen)

DFG-Forschergruppe 1533 „Sakralität und Sakralisierung in Mittelalter und früher Neuzeit“

 

Veranstaltungsort

Akademie der Diözese Rottenburg-Stuttgart

Tagungshaus Weingarten

Kirchplatz 7
88250 Weingarten


Björn Gebert

Mitgründer und -herausgeber des Wissenschaftsblogs "Mittelalter. Interdisziplinäre Forschung und Rezeptionsgeschichte". Mediävist mit Forschungsinteressen in der Geschichte des Religiosentums und des Kardinalats. Laufendes Promotionsvorhaben bei Gerrit Jasper Schenk (TU Darmstadt) zu den "Ordenskardinälen" im 13. Jahrhundert. Zzt. wissenschaftlicher Bibliothekar an der ULB Darmstadt.

More Posts - Website

Follow Me:
TwitterGoogle Plus

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.